icon-arrowicon-backicon-closeicon-facebookicon-google-plusicon-googleplusicon-hamburger-mergedicon-hamburgericon-inicon-instagramicon-linkedinicon-mailicon-pinteresticon-rssicon-searchicon-shareicon-snapchaticon-twitterZeichenfläche 28icon-xingicon-youtube
Wer weiß, wann sich die q.rage-Redaktion wieder so nah kommen kann... Wir machen aus der Ferne weiter. Foto: Johanna Landscheidt

#flattenthecurve mit q.rage

Wie bleibt ihr zuhause aktiv? Was wird uns erst wichtig, wenn wir es nicht mehr dürfen? Was lernen wir aus der Corona-Krise? Courage-Schüler*innen, die gern schreiben, laden wir ein, die Zeit zuhause auch zu nutzen, um ihre Gedanken schriftlich festzuhalten.

Hier auf qrage.online und in der nächsten Print-Ausgabe der q.rage wollen wir auch diese Themen aufgreifen und freuen uns auf Texte von Schüler*innen ab 14 Jahren, die eine Courage-Schule besuchen.

Musstet ihr eure Courage-Aktion ins Internet verlegen oder habt ihr einen Weg gefunden, trotz Corona Gutes zu tun? Erzählt uns davon! Schickt uns bis zum Ende der Osterferien eure Texte (max. 5000 Zeichen) an qrage@aktioncourage.org oder folgt und kontaktiert uns auf Instagram. Ihr wollt einen Blick in die aktuelle Ausgabe der q.rage werfen? Besucht uns auf www.qrage.online oder ladet sie hier herunter. Ihr habt Fragen? Gerasimos Bekas ist euer Ansprechpartner unter qrage@aktioncourage.org. Wir freuen uns auf eure Beiträge!

Kommentar verfassen

Dein Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint. Informationen zum Datenschutz