icon-arrowicon-backicon-closeicon-facebookicon-google-plusicon-googleplusicon-hamburger-mergedicon-hamburgericon-inicon-instagramicon-linkedinicon-mailicon-pinteresticon-rssicon-searchicon-shareicon-snapchaticon-twitterZeichenfläche 28icon-xingicon-youtube
Foto: unsplash.com

Lust zu schreiben? Werde Teil der Q-rage!-Redaktion!

Was nicht geschrieben wird, kann auch nicht gelesen werden. Q-rage! bietet eine Plattform für die Themen, die euch bewegen. Werdet Teil der Redaktion!

Der Herbst ist da! Endlich Zeit zum Lesen und zum Schreiben! Auf Q-rage! online könnt ihr beides.

Als Autor*innen könnt ihr eure eigenen Geschichten erzählen. Was beschäftigt euch? Worüber sollten wir reden? Schreibt es auf! Jeder Text sollte etwa 800 Wörter lang sein. Die interessantesten Beiträge werden bei Q-rage! online veröffentlicht und die Autor*innen werden im März 2018 zum Q-rage!-Forum in Berlin eingeladen.

In der Themenwahl seid ihr frei. Schreibt über das, was euch bewegt. Falls ihr etwas Anregung möchtet, schaut doch mal, welche Geschichte euch zu einem der folgenden Zitate einfällt:

Ohne Spaß ist alles nichts.

 

Unpolitisch sein heißt politisch sein, ohne es zu merken.

 

Zeig mir, was du anhast und ich sage dir, wer du bist.

 

Wir leben in der besten Welt aller Zeiten.

 

 

Wie könnt ihr mitmachen?

 

Eure Schule ist eine  “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” und ihr seid mindestens 14 Jahre alt? Dann freuen wir uns auf eure Texte, die ihr an qrage@aktioncourage.org senden könnt. Einsendeschluss ist der 15.12.2017.

Übrigens: Wer lieber liest als schreibt, findet jetzt schon spannende Texte aus dem Courage-Netzwerk . Entdeckt den Courage-Song aus Franken, Berliner Gedanken über das Gute im Menschen oder was Schüler*innen über die Abschiebung ihres Mitschülers zu sagen haben.

, , , , , ,

Kommentar verfassen

Dein Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint. Informationen zum Datenschutz