icon-arrowicon-backicon-closeicon-facebookicon-google-plusicon-googleplusicon-hamburger-mergedicon-hamburgericon-inicon-instagramicon-linkedinicon-mailicon-pinteresticon-rssicon-searchicon-shareicon-snapchaticon-twitterZeichenfläche 28icon-xingicon-youtube
Foto: Johanna Landscheidt

Redakteur*innen für die q.rage gesucht!

Jede Zeitung ist nur so gut wie ihre Autorinnen und Autoren – auch die q.rage. Deshalb meldet euch – und schreibt für Print und Online!

Die q.rage-Redaktion sucht Schüler*innen aus dem Netzwerk Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ab 14 Jahre, die etwas mitzuteilen haben und eigene Textideen umsetzen möchten. Journalistische Vorerfahrungen sind nicht erforderlich. Wir unterstützen die Jugendlichen beim Schreiben und bei der Entwicklung und Umsetzung eigener Ideen.

Regelmäßig werden auf qrage online neue Texte von Courage-Schüler*innen veröffentlicht. Ein Thema, das uns gerade sehr beschäftigt, ist Mobbing. Aber auch alle anderen Themen sind uns jederzeit willkommen.

Zum Flyer mit weiteren Informationen

Interessierte Schüler*innen können sich an Thomas Winkler wenden: qrage@aktioncourage.org

Die nächste Printausgabe der q.rage erscheint im September 2022. Sie entsteht im Rahmen des Modellprojekts “Couragiert gegen Mobbing” der Bundeskoordination Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 

Logo Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Kommentar verfassen

Dein Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint. Informationen zum Datenschutz