icon-arrowicon-backicon-closeicon-facebookicon-google-plusicon-googleplusicon-hamburger-mergedicon-hamburgericon-inicon-instagramicon-linkedinicon-mailicon-pinteresticon-rssicon-searchicon-shareicon-snapchaticon-twitterZeichenfläche 28icon-xingicon-youtube
Ueberfahrt
Abbildung: Asia & Noor

„Wir wollten eine bessere Zukunft“

In der Internationalen Förderklasse des Berufskolleg Kreis Höxter haben jugendliche Geflüchtete ihre Erfahrungen künstlerisch verarbeitet. Q.rage präsentiert die berührenden Bilder aus der Courage-Schule.

„We Could Be Heroes“, so wie eine Zeile aus dem berühmten Song von David Bowie, heißt sie, die Ausstellung, die Schüler*innen und Lehrer*innen des Berufskolleg Kreis Höxter auf die Beine gestellt haben. Die digitale Ausstellung der Courage-Schule, die seit Anfang des Jahres online ist, präsentiert in Beiträgen aus Ghana, Syrien, Afghanistan, Israel, Deutschland und weiteren Ländern Kunst, mit der Menschen gewürdigt werden, die für ein respektvolles und achtsames Miteinander aller in dieser Welt arbeiten.

Als die Ausstellung initiiert wurde, war klar, dass sie auch Beiträge der Internationalen Förderklasse (IFK) zeigen sollte. In der IFK werden jugendliche Geflüchtete aus dem Iran, Syrien, Russland und anderen Ländern auf einen Schulabschluss vorbereitet. Sie lernen vor allem die deutsche Sprache, aber auch Mathematik oder Englisch. Und sie zeichnen und malen berührende Bilder, die wir unbedingt auch auf Q.rage Online zeigen wollen.

Online-Ausstellung „We Could Be Heroes“: www.we-could-be-heroes.de

 

Elham (17, Syrien), Fatima (16, Italien) und Nicole (18, Polen)

Zeit

Wir haben diesen Baum gezeichnet, um zu zeigen, wie sich das Leben im Laufe eines Jahres verändern kann, ohne dass man es merkt. Die Zeit läuft immer weiter. Es gibt auf dieser Welt immer gute und schlechte Zeiten. Man darf dabei nie vergessen, wenn es uns gut geht und wir wissen, dass wir heute und morgen etwas zu essen haben, sind da immer auch andere, die nichts haben. Sie wissen nicht, wie sie morgen satt werden sollen. Wenn es kalt ist, haben sie nichts, um sich zu bedecken. Bestimmte Dinge können sehr schwer werden für uns, aber wenn wir wollen, können wir Helden sein!

 

Asia (16, Irak) und Noor (16, Syrien)

Ueberfahrt

Ich war in der Türkei mit meiner Familie, und meine Mutter wollte mit uns nach Deutschland kommen, um mir eine bessere Zukunft und vielleicht ein Studium zu ermöglichen. Ich danke meiner Mutter, dass sie das scheinbar Unmögliche für mich gewagt hat. Sie ist meine Heldin!

Ja, wir hatten eine schwierige Reise nach Deutschland, es war anstrengend und bedeutungsvoll zugleich. Meine Mutter und ich stiegen in ein Plastikboot, das war gefährlich für uns, weil es so klein war. Es waren viele Menschen in dem Boot, unter ihnen Kinder und schwangere Frauen.

Die türkische Polizei wollte uns verhaften, weil wir die Türkei eigentlich nicht verlassen durften, aber wir sind trotz allem in das Boot gestiegen.

Fast wären wir gestorben, wenn wir nicht die Hilfe von einem griechischen Schiff bekommen hätten. Man hat uns geholfen und gerettet. In einem Flugzeug sind wir dann in Deutschland angekommen.

 

Mohammadreza (17, Iran)

Farben

Color plays a very important role in human.

Color can affect our emotions and moods.

For example: How does the yellow room feel to you? Does blue calm you down?

Designers have long understood the effect of color on our emotions and moods. Color is an important tool for communication and can affect our moods and cause reactions in people’s minds. Some colors can actually increase human blood pressure.

 

Igor (17, Polen)

Lewandowski

Viele Menschen interessieren sich für Fußball. Ein Fußballstar mit seinem Charakter kann ein gutes Vorbild für diese Menschen sein, sie orientieren sich an ihm. Er zeigt ihnen, wenn jemand etwas wirklich will, kann er es schaffen!

 

Abdul (18, Syrien)

Comic-Held

In meinem Beispiel zeige ich einen Comic-Helden. Er steht Personen, die Unterstützung brauchen oder zweifeln, mit Rat und Tat zur Seite. Der Charakter dieser Figur ist ein Vorbild für viele junge Zuschauer. Sie können von ihm lernen: Es ist so einfach seine Bedürfnisse hinten an zu stellen und für andere da zu sein.

 

Mohamed (16, Syrien)

Mohamed Salah

Für mich ist er ein guter Fußballer und ein Mensch, der jeden anderen respektiert. Er ist ein zudem ein Wohltäter und dabei kein Angeber. Er ist ein gutes Vorbild für viele, sie möchten sich verhalten wie er. Sie sehen, auch wir können so ein Held sein.

 

Asia (16, Irak)

Together

 

Olga (17, Russland)

Rassismus

, ,

Kommentar verfassen

Dein Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint. Informationen zum Datenschutz